Logik: Eine Einführung ins philosophische Denken (Vorlesung)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Gerson Brea
  • Alfred Slanitz
Umfang4 SWS
SemesterWintersemester 2018/19
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

- Grundlagen der formalen Logik insbesondere der Aussage- und Prädikatenlogik kennen; - Wahrheitswerte mit Hilfe von Wahrheitstabellen berechnen; - Wichtige Schlussregeln wissen und den Kalkül des natürlichen Schließens anwenden; - Das Verhältnis der Logik zur Philosophie v.a. zur Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie darstellen und diskutieren können

Beschreibung

Lässt sich die Logik als ein Teilgebiet der Philosophie verstehen? Oder als eine Technik des richtigen Argumentierens und Denkens definieren? Logiken gehen eigentlich über alle Definitionen hinaus. Denn jegliches Definieren, jegliches Behaupten, jeglicher Diskurs, jegliches Sprechen bewegt sich bereits – ob es will oder nicht – in einem logischen Terrain. Wir wollen einige wichtige Facetten dieser Landschaft kennenlernen. Im Kurs konzentrieren wir uns hauptsächlich auf die formale Logik bzw. die Aussage- und Prädikatenlogik. Dabei werden wir zunächst einige wichtige Differenzierungen unternehmen u.a. zwischen Sätzen und Aussagen, Gültigkeit und logischer Gültigkeit, intensionaler und extensionaler Interpretation, logischer Folgerung und metaphysischer Notwendigkeit, Induktion und Deduktion. Nachdem wir mit den aussagenlogischen Wahrheitsfunktionen und Gesetzen vertraut sind, gehen wir auf die innere Struktur von Aussagesätze ein und versuchen schließlich bestimmte Argumentstrukturen und Fallazien sowohl in der Umgangssprache als auch in akademischen Diskursen aufzudecken und zu analysieren.

Lehr- und Lernmethoden

Gruppenarbeit, Aufgaben, Plenumsvortrag

Studien-, Prüfungsleistung

MA WTPhil Modul ED0141: Modulprüfung: Klausur; Mid-Term-Leistungen: Übungs-/Hausaufgaben (ECTS: 5) Diese Lehrveranstaltung ist folgenden Modulen zugeordnet: CLA30204 (3 Credits) ED0141 Logik (5 Credits) Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Modul nur einmal in Ihrem Studium einbringen können

Links