Ethik des Rechts (Einführung in die Rechtsphilosophie) (Seminar)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Giorgi Khubua
Umfang2 SWS
SemesterWintersemester 2016/17
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Die Studierenden verfügen über ein breites Spektrum an theoretischer, konzeptioneller und methodischer Analysekompetenz, das sie zu kritischer Selbstreflexion befähigt.

Beschreibung

Nach welchen Grundsätzen soll man in schwierigen Situationen ethische und gerechte Entscheidungen treffen? Was ist ethisch vertretbar und wann sind Handlungen ethisch verwerflich? Kann man mit Geld alles kaufen? Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wesentlichen Grundlagen des Verhältnisses von Recht und Ethik anhand konkreter Fallbeispiele aus der Gegenwart. Neben konzeptionellen Ansätzen zur Ethik des Rechts werden Themen wie Freiheit und Gleichheit, die Zusammenhänge zwischen Individualismus, Leistungsideologie und Gemeinwohl und soziale Gerechtigkeit und Leistungsgerechtigkeit reflektiert. Besondere Aufmerksamkeit werden dabei der Frage nach Loyalitätskonflikten und positiver Diskriminierung entgegen gebracht.

Lehr- und Lernmethoden

Lektüre von Texten, Referate/Präsentationen, Diskussionen, Teamwork, schriftliche Ausarbeitung/Essay

Studien-, Prüfungsleistung

Präsentation (ECTS: 2); zusätzlich Essay (ECTS: 3) Diese Lehrveranstaltung ist folgenden Modulen zugeordnet: CLA21107 Ethik des Rechts (2 Credits) CLA31107 Ethik des Rechts (3 Credits) Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Modul nur einmal in Ihrem Studium einbringen können

Empfohlene Literatur

Eine Literaturliste wird zu Beginn der Veranstaltung ausgehändigt.

Links