Vortragsreihe Umwelt: 1,5°C – Geht das? (Globale Handlungsstrategien) ()

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Alfred Slanitz
  • Greta Georgia Baden
  • Beatrice Pedrini Guedes
Umfang1.5 SWS
SemesterSommersemester 2019
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Nach erfolgreicher Teilnahme an dieser Modulveranstaltung sind Studierende in der Lage, Vorträge auf hohem wissenschaftlichem Niveau zu verstehen und zentrale Aussagen in einem Bericht zusammenzufassen. Die Studierenden können Analysen zur nachhaltigen Entwicklung nachvollziehen und damit verbundene Probleme unter Verwendung vertiefender Literatur kritisch erörtern. Darüber hinaus sind die Studierenden damit vertraut, eigene Positionen zu formulieren und in Diskussionen argumentativ zu begründen. Weiterhin wissen sie, wo sie sich am Campus mit dem Thema Nachhaltigkeit ausführlicher beschäftigen können, sei es in Form von Lehrangeboten, Praktika oder Projekt- bzw. Abschlussarbeiten.

Beschreibung

Die UN hat nach der Weltklimakonferenz in Paris eine zweite Einigung in Kattowitz getroffen. Das Ziel: Der globale Temperaturanstieg muss auf 1,5°C gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter begrenzt werden. Die jetzigen Beschlüsse reichen dafür jedoch nicht aus, stattdessen befinden wir uns noch auf einem Kurs von 3 bis 4°C Temperaturanstieg! Sind wir dieser immensen Herausforderung überhaupt gewachsen? Im 2018 veröffentlichten Bericht des UN-Weltklimarats (IPCC) wird fundiert prognostiziert, was ein Anstieg um 2°C bedeutet: 98% aller Korallen und damit ein einzigartiges Ökosystem von bis zu 1 Mio. Arten sterben aus, mehrere hundert Mio. Menschen werden sich in klimabedingter Armut ohne Trinkwasserversorgung wiederfinden und der Meeresspiegel wird im Durchschnitt um 50 cm ansteigen. Die Konsequenzen dieser Ereignisse als auch Gegenmaßnahmen und Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen, präsentieren und diskutieren wir im Sommersemester 2019 an der TU München (Garching) im Rahmen der „Vortragsreihe Umwelt – TUM“. Weitere Informationen unter https://asta-umweltreferat.fs.tum.de Bei weiteren Fragen und Anmerkungen gerne eine Mail an pedrini@fs.tum.de. 30.04.19 Einführungsveranstaltung (verpflichtend) 07.05.19 Umweltpsychologie – Herausforderungen und Möglichkeiten gemeinsamen nachhaltigen Handelns Dozent: Prof. Gerhard Reese 14.05.19 Decarbonisierung – Ziele, Strategien und der Weg zur Umsetzung in Deutschland und Europa, Erlebnisse von der Klimakonferenz in Katowice Dozenten: Dr. Felix Matthes und Geetanjali Priyambada 21.05.19 Ernährung: Pflanzenproteine zur CO2-Reduktion und Klimaschutz auf der Speisekarte Dozent: Dr. Peter Eisner und Maike Cartsburg 28.05.19 Energie: Die Rolle von flexiblen Kraftwerken und Speichern im zukünftigen Energiesystem, C/sells: Lösungsansätze für eine dezentrale Energiezukunft Dozenten: Sebastian Miehling, Simon Köppl und Daniela Wohlschlager 04.06.19 Ozeane: Versauerung des Meeres, Negative-Emission-Projekte am Meeresboden und marine Folgen des Klimawandels am Beispiel der Korallenriffe Dozenten: Prof. Ulf Riebesell und Prof. Gert Wörheide 18.06.19 Materialforschung: CO2 als Rohstoff zur Stoffproduktion mit Mikroorganismen und CO2 als nachhaltige Kohlenstoffquelle – Chancen und Risiken Dozenten: Prof. Dirk Weuster-Botz und Simon Kaiser 02.07.19 Prüfung

Lehr- und Lernmethoden

Insgesamt finden 6 Vortragstermine und vorab ein organisatorisches Treffen statt. Die Vortragstermine bestehen aus jeweils zwei 40-minütigen Vorträgen, einer 15-minütigen Pause und einer anschließenden 45-minütigen Diskussionsrunde mit den Vortragenden, die in Kooperation mit dem Zentrum für Schlüsselkompetenzen der Fakultät für Maschinenwesen realisiert wird. Die Vorträge und Präsentationsfolien werden auf die Online-Lernplattform hochgeladen. Als Hausaufgabe wird von den Studierenden ein kurzer Bericht der Vorträge und der Diskussionsrunde angefertigt. Darüber hinaus wird ein- und weiterführende Literatur angesprochen, um die vertiefende Erörterung der Vorträge zu fördern.

Studien-, Prüfungsleistung

1) Studienleistung Bericht: 6 Berichte à 1 DIN A4-Seite (Schrift: Arial, Schriftgröße: 12, Wortanzahl: 350 bis 400 Wörter); innerhalb von zwei Wochen nach Vortrag abzugeben; unbenotet 2) Studienleistung Erörterung: 5 DIN A4-Seiten (Schrift: Arial, Schriftgröße: 12, Wortanzahl: 2500 bis 2700 Wörter) zu einer vorgegebenen Aufgabenstellung unter Hinzuziehen weiterführender Literatur; unbenotet 3) Prüfungsleistung: 60-minütige Klausur (Single-Choice) Die Gesamtnote des Moduls ergibt sich allein aus der Note der Klausur. Zum Bestehen des Moduls müssen sämtliche Studien- und Prüfungsleistungen bestanden werden. Diese Lehrveranstaltung ist dem Modul [CLA31900] Vortragsreihe Umwelt - TUM zugeordnet. Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Modul nur einmal in Ihrem Studium einbringen können.

Links