Interkulturelle Begegnungen (Come to Munich - Be at Home!) (Workshop)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Maria Prahl
  • Eliza Skowron
Umfang1.5 SWS
SemesterWintersemester 2020/21
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Siehe TUMonline
Anmerkung: Anmeldung bis 06.11.2020 unter https://www.studentenwerk-muenchen.de/internationales/come-to-munich-be-at-home/anmeldung/

Lernziele

Nach der Teilnahme sind die Studierenden in der Lage - eigene und fremde kulturelle Standards zu reflektiern - die Gefahren von Stereotypiosierung im interkulturellen Kontext zu erkennen - kompetenter mit kulturellen Unterschieden und möglichen Konfliktsituationen umzugehen

Beschreibung

+++ Workshop wird komplett online abgehalten. Nähere Informationen bei Anmeldung unter www.come-to-munich-be-at-home.de +++ Im Modul können Softskills im interkulturellen Bereich mit Hilfe von Workshops und gemeinsamen Veranstaltungen mit deutschen und internationalen Studierenden praxisnah und anschaulich weiterentwickelt werden. Internationale Studierende können sich umso leichter in Hochschule, Gesellschaft und Arbeitswelt integrieren, je mehr Kontakt sie zu ihren deutschen Mitstudierenden haben. Wollen deutsche Studierende im Gegenzug auf dem internationalen Arbeitsmarkt bestehen, so ist der Erwerb interkultureller Kompetenzen unerlässlich. Die Veranstaltung gibt internationalen und deutschen Studierenden die Möglichkeit, sich ein Semester lang besser kennen zu lernen. Auftakt und Abschluss bilden je ein eintägiger Workshop. Unter Anleitung eines internationalen Trainer/-innenteams werden die Teilnehmenden für andere Kulturen sensibilisiert und reflektieren die eigenen Wertvorstellungen sowie den Umgang mit deutschen und internationalen Mitstudierenden. Im weiteren Verlauf treffen sich die Studierenden bei kulturellen, sportlichen und fachlichen Events wieder und können so ihre Kontakte vertiefen. Die Teilnahme an fünf Workshop-Module (Deutsch) und drei Veranstaltungen (Englisch) des Begleitprogramms ist verpflichtend. In einer unbenoteten Gruppenpräsentation werden eigene und fremde kulturelle Standards reflektiert und mit den anderen Teilnehmern/-innen ausgetauscht. Die Prüfungsleistung wird in Form eines Lerntagebuchs von 3-5 Seiten erbracht, um Lernfortschritte im Hinblick auf interkulturelle Kompetenzen zu dokumentieren. Anmeldung unter: https://www.studentenwerk-muenchen.de/internationales/come-to-munich-be-at-home/anmeldung/ Zu Modulbeginn fällt eine Kaution von 20 Euro an, die nach erfolgreicher Teilnahme zurückerstattet wird. Language of instruction is German. Language of events is English. There is an English speaking course as well (https://www.cvl-a.mcts.tum.de//index.php?id=1714). www.come-to-munich-be-at-home.de

Lehr- und Lernmethoden

Das digitale Semester fordert neue Teilnahmebedingungen: - Kamera, Mikrofon und eine feste Internetverbindung (die Kamera ist bei online Events besonders wichtig) - Computer, Laptop/ Notebook (für schriftliche Übungen für die Webinare und die Möglichkeit, alle Teilnehmende in den Events zu sehen) - Zoom-App für die Webinare - Nutzung des Online-Tools scrumblr.ca - E-Mails - WhatsApp - die Bereitschaft, das kostenlose Open-Source-Videokonferenzbrowser basierte Tool meet.jit.si; (Browser: Chrome/ Chromium oder Firefox ab Version 75.0) zu nutzen.

Studien-, Prüfungsleistung

aktive Teilnahme am Workshop, Präsentation, Lerntagebuch (3-5 Seiten) und verpflichtender Besuch von 3 Veranstaltungen des Begleitprogramms Diese Lehrveranstaltung ist folgenden Modulen zugeordnet: CLA20424 Interkulturelle Begegnungen (2 Credits) Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Modul nur einmal in Ihrem Studium einbringen können

Links