Vortragsreihe Umwelt - TUM: Nachhaltigkeit am Campus Garching ()

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Alfred Slanitz
  • Joao Miguel Pinheiro Petraglia Margutti
Art
Umfang1.5 SWS
SemesterSommersemester 2018
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Nach erfolgreicher Teilnahme an dieser Modulveranstaltung sind Studierende in der Lage, Vorträge auf hohem wissenschaftlichem Niveau zu verstehen und zentrale Aussagen in einem Bericht zusammenzufassen. Die Studierenden können Analysen zur nachhaltigen Entwicklung nachvollziehen und damit verbundene Probleme unter Verwendung vertiefender Literatur kritisch erörtern. Darüber hinaus sind die Studierenden damit vertraut, eigene Positionen zu formulieren und in Diskussionen argumentativ zu begründen. Weiterhin wissen sie, wo sie sich am Campus mit dem Thema Nachhaltigkeit ausführlicher beschäftigen können, sei es in Form von Lehrangeboten, Praktika oder Projekt- bzw. Abschlussarbeiten.

Beschreibung

Wie lässt sich "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (UNESCO) in Forschung und Lehre umsetzen? Welche Konzepte und Erfahrungen gibt es dazu an der TUM? Welche besonderen Herausforderungen und Chancen sehen Ingenieur-, Natur- und Sozialwissenschaftler? Das AStA Umweltreferat am Campus Garching organisiert dazu die interdisziplinäre "Vortragsreihe Umwelt – TUM", um das Nachhaltigkeitsbewusstsein an der TUM zu fördern und interessierten Studierenden die Möglichkeit zu bieten, sich ausführlicher mit dem Thema zu beschäftigen. Im Sommersemester 2018 beschäftigt sich die Vortragsreihe "Umwelt - TUM" mit nachhaltiger Entwicklung in den Bereichen Energieeffizienz, Biotechnologie, Industrie, Mobilität und Wasseranalytik. Terminplan: 1.) 08.04.2018 Allgemeines Organisationstreffen 2.) 17.04.2018 Nachhaltigkeit, Wirtschaft & Politik - Prof. Lerf - Prof. Schreurs (Lehrstuhl für Environmental and Climate Policy, Hochschule für Politik) 3.) 24.04.2018 Energieeffizienz - Dr. Schoenleber (Lehrstuhl für Erneuerbare und Nachhaltige Energiesysteme, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik) - Stephan Herrmann, M.Sc. (Lehrstuhl für Energiesysteme, Fakultät für Maschinenwesen) 4.) 08.05.2018 Nachhaltige Biotechnologie - Prof. Brück (Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie, Fakultät für Chemie) - Prof. Sieber (Professur für Chemie Biogener Rohstoffe, TUM Campus Straubing) 5.) 15.05.2018 Lebenszyklus und Industrienachhaltigkeit - Valerie Scharmer, M.Sc. (Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften, Fakultät für Maschinenwesen) - Hannes Harter, M.Sc. (Bilanzlabor Lebenszyklus und Nachhaltigkeit, Munich School of Engineering) 6.) 29.05.2018 Nachhaltige Mobilität - Prof. Gasteiger (Lehrstuhl für Technische Elektrochemie, Fakultät für Chemie) - Prof. Tropschuh (Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, Fakultät für Maschinenwesen) 7.) 05.06.2018 Wasseranalytik - Andreas Wimmer, M.Sc. (Professur für Analytische Chemie, Fakultät für Chemie) - Prof. Elsner (Institut für Wasserchemie & Chemische Balneologie, Fakultät für Chemie)

Lehr- und Lernmethoden

Insgesamt finden 6 Vortragstermine und vorab ein organisatorisches Treffen statt. Die Vortragstermine bestehen aus jeweils zwei 40-minütigen Vorträgen, einer 15-minütigen Pause und einer anschließenden 45-minütigen Diskussionsrunde mit den Vortragenden, die in Kooperation mit dem Zentrum für Schlüsselkompetenzen der Fakultät für Maschinenwesen realisiert wird. Die Vorträge und Präsentationsfolien werden auf die Online-Lernplattform hochgeladen. Als Hausaufgabe wird von den Studierenden ein kurzer Bericht der Vorträge und der Diskussionsrunde angefertigt. Darüber hinaus wird ein- und weiterführende Literatur angesprochen, um die vertiefende Erörterung der Vorträge zu fördern.

Studien-, Prüfungsleistung

1) Studienleistung Bericht: 6 Berichte à 1 DIN A4-Seite (Schrift: Arial, Schriftgröße: 12, Wortanzahl: 350 bis 400 Wörter); unbenotet. 2) Studienleistung Erörterung: 5 DIN A4-Seiten (Schrift: Arial, Schriftgröße: 12, Wortanzahl: 2500 bis 2700 Wörter) zu einer vorgegebenen Aufgabenstellung unter Hinzuziehen weiterführender Literatur; unbenotet. 3) Prüfungsleistung: 60-minütige Klausur (Single Choice). Die Gesamtnote des Moduls ergibt sich allein aus der Note der Klausur. Zum Bestehen des Moduls müssen sämtliche Studien- und Prüfungsleistungen bestanden werden.

Links