Beethoven - der politische Künstler (Seminar)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Felix Mayer
Umfang1.5 SWS
SemesterWintersemester 2017/18
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Beschreibung

Im letzten Semester wurde Wolfgang Amadè Mozart und sein höchstpolitisches Opernschaffen besprochen. In diesem Semester soll Ludwig van Beethoven und sein politisches Werk im Mittelpunkt einer intensiven Betrachtung stehen. Beethoven zog zwar nur ein Jahr nach Mozarts Tod nach Wien, die politischen Voraussetzungen, unter denen Beethoven dort leben und arbeiten musste, waren aber gänzlich andere als jene zu Mozarts Lebenszeit in Wien. Dies hat bedeutende Auswirkungen auf sein Werk. In dieser Veranstaltung werden insbesondere Beethovens 3., 5., 6., 7. und 9. Sinfonie und seine einzige Oper Fidelio besprochen. Besondere Beachtung wird in diesem Seminar auch der Einfluss der ästhetischen Philosophie Friedrich Schillers auf Ludwig van Beethoven finden. Musikalische Vorkenntnisse sind keine erforderliche, wichtig sind aber Diskussionsfreude und Widerspruchsgeist.

Studien-, Prüfungsleistung

Referat (20 Min) Diese Lehrveranstaltung ist folgenden Modulen zugeordnet: CLA90211 Kunst und Politik (2 Credits) Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Modul nur einmal in Ihrem Studium einbringen können

Empfohlene Literatur

Literatur und Referatsthemen werden vor der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Links