anticache

Newsletter April 2019

11.04.2019


Foto: Gabriela Neeb

Foto: Wikipedia Public Domain

Was gibt es Neues im Sommer 2019?

"Ich bin kein Roboter" - Das unheimliche Tal zwischen Mensch und Maschine

Immer öfter müssen wir heute sagen: „Ich bin kein Roboter“. Aber was unterscheidet uns überhaupt von einem Roboter mit KI? Im Workshop befragen wir dazu Texte, Filmausschnitte und eine Theateraufführung und sprechen mit einem Dramaturgen, einem Multimediakünstler und einer Filmregisseurin über Rollen, Klischees und Visionen von Wissenschaft und Technik. [mehr]

Theorie und Praxis der Zukunftsforschung

Was wissen wir von der Zukunft? Was kann man überhaupt wissen? Wie kann man überhaupt handeln und entscheiden, ohne über (ausreichendes) Zukunftswissen zu verfügen? Das Seminar spricht nicht nur philosophische Grundfragen an, sondern vermittelt Praxiswissen im Spannungsfeld Zukunft. [mehr]

Rewrite your Life

Geschichten sind gute Lebenssimulatoren, vor allem die selbst geschriebenen. So kann man sich auf große und kleine Veränderungen vorbereiten, Ideen entwickeln und verwerfen, Gefühle entdecken und Gedanken vertiefen. Erweitern Sie mithilfe von Schreibübungen Ihre Sprach- und Gefühlswelt! Lernen Sie eigene Fähigkeiten, Wünsche und Befürchtungen klarer zu formulieren! Rewrite your Life! [mehr]

Die "Roboterethik" umfasst sowohl die Frage, ob wir intelligenten Maschinen moralische Grundsätze beibringen können und sollen, als auch die Frage, wie wir mit solchen Maschinen umgehen.
Das sind auch "Ethische Herausforderungen des autonomen Fahrens". Aber KI-Systeme stellen nicht nur die Ethik vor neue Herausforderungen, sondern auch Wissenschaftskommunikation: Brauchen wir für die "KI-Kommunikation" neue Konzepte und Formate?

Wer sich für Kunst und Politik interessiert, kann sich diesmal mit "Gustav Mahler" und seiner widersprüchlichen Zeit befassen. Oder in der neu gestalteten Alten Pinakothek erfahren, "wie Bilder erzählen, was Bilder erzählen". Oder selbst zum Erzähler werden, in unserer literarischen Schreibwerkstatt "Unterwegs zwischen Aufbruch und Ankunft".

Wer möchte nicht  "Komplexe Systeme" in Natur, Technik und Gesellschaft verstehen? Oder die philosophischen Grundfragen "Was ist der Mensch?" oder "Was ist Wahrheit?" angesichts von Transhumanismus und "Fake Science" neu denken? Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Das Gesamtprogramm von WTG@MCTS mit ausführlichen Beschreibungen und Links zur Anmeldung finden Sie unter Lehrveranstaltungen.